Zahnärztekammer Niedersachsen

 

 

Die Zahnärztekammer Niedersachsen vertritt die beruflichen, gesundheitspolitischen und sozialen Interessen der niedersächsischen Zahnärzte. Sie ist ein kompetenter Ansprechpartner gegenüber der Landesregierung, den Parteien, Behörden und Verbänden.

Ziel der Zahnärztekammer Niedersachsen ist die Förderung der Gesundheit der niedersächsischen Bevölkerung im Bereich der Zahn- Mund- und Kieferheilkunde. Durch ein modernes Service- und Beratungsangebot für Zahnärzte und Patienten engagiert sie sich als Körperschaft des öffentlichen Rechts für ein freies Gesundheitswesen. Sie unterstützt die Selbstbestimmung der Patienten und die freie Berufsausübung der Zahnärzte. Die Pressestelle der Zahnärztekammer Niedersachsen tritt mit einer objektiven Öffentlichkeitsarbeit für ein transparentes Verhältnis zwischen Zahnärzten und Patienten ein.

Geschäftsstelle

 

Zahnärztekammer
Niedersachsen

Körperschaft des öffentlichen Rechtes

Zeißstraße 11a
30519 Hannover
T +49 511 83391-0
F +49 511 83391-116
info@zknv.de 
www.zknv.de

Vorstand

 

Präsident:
Henner Bunke, D.M.D./Univ. of Florida


Vizepräsident:
Jörg Römer

 

 

Geschäftsführung

 

 

 

Aufgaben der Zahnärztekammer:

Zu den wichtigsten Aufgaben der Zahnärztekammer Niedersachsen zählt die Sicherstellung einer qualifizierten Aus-, Weiter- und Fortbildung der Zahnärztinnen und Zahnärzte sowie der zahnmedizinischen Assistenz- berufe. In diesem Zusammenhang fördert sie eine fortschrittliche und wissenschaftlich fundierte Zahnheilkunde.

Die ZKN-Bezirksstellen:

Die ZKN ist in Bezirksstellen untergliedert. Geleitet werden sie von Vorständen, die durch ihre Mitglieder gewählt werden. Die Amtszeit entspricht der Legislaturperiode der Kammerversammlung. Ihre Aufgaben ergeben sich aus der Satzung der Kammer und betreffen vorrangig die Überwachung der Meldeordnung, der Ausbildung der Assistenzberufe sowie die Organisation der dezentralen Fortbildung etc.

Die Kreisstellen:

Die Kreisstellen bilden die unterste Gliederungseinheit der ZKN. Ihre Mitglieder wählen einen Vorstand, dem neben dem(r) Vorsitzenden und seinem(r) Stellvertreter(in) ein(e) Referent(in) für Jugendzahnpflege angehört. Die Kreisstellen sorgen für die Unterrichtung und Meinungsbildung der Zahnärzteschaft in berufspolitischen Dingen, dienen der Förderung der kollegialen Zusammengehörigkeit und beteiligen sich an der Durch- führung der Jugendzahnpflege auf regionaler Ebene.

 

NEWS aus der Zahnärztekammer Niedersachsen